"Uns ist der Glaube geschenkt, dass alle Menschen von Gott unbedingt geliebt  sind, noch bevor sie etwas dafür getan haben - als Schuldig-Gewordene, als religiös Gleichgültige, als Nichtchristen und Nichtchristinnen, als Atheisten und Atheistinnen. Die Pastoral besteht darin, den Menschen genau diese frohe Botschaft im Wort zu verkünden und im eigenen Leben erlebbar werden zu lassen: dass sie von Gott geliebt sind, und immer zunächst einmal ohne Wenn-dann und ohne Wenn und Aber."

Ottmar Fuchs, Die andere Reformation. Ökumenisch für eine solidarische Welt, Würzburg 2016, S. 38

Eine lohnenswerte Lektüre des ehemaligen Tübinger Pastoraltheologen, mit einem weiterführenden Blick auf die Reformation. Nicht immer leicht zu lesen, aber sehr empfehlenswert, gerade auch für Seelsorger/innen!